Kampagnenstart bei der Commerzbank-Hauptversammlung

Commerzbank: Die Bombe an Ihrer Seite

14116700326_a5838c6f67_oFrankfurt/M (08.05.2014) Eine Gruppe von AktivistInnen hat heute früh, mit einer Aktion vor der Hauptversammlung der Commerzbank in Frankfurt, eine neue Kampagne gegen die Finanzierung von Atomwaffen gestartet. Mit einer Parodie des DFB-Werbespots für die Commerzbank liefen JoggerInnen in grauen Kapuzensweatshirts zur Frankfurter Messehalle 11. Das Transparent mit dem Spruch „Die Bombe an Ihrer Seite“ begrüßte die AktionärInnen, die zur Hauptversammlung eintrafen.

Read More

Commerzbank sorgt für die Bombe an Ihrer Seite

Aktion vor und auf der Hauptversammlung der Commerzbank am 8. Mai 2014.

banner_500Die Commerzbank belegt Platz 2  in der Rangliste der deutschen Atomwaffeninvestoren und verfügt über Beziehungen zu neun Atomwaffenherstellern im Umfang von ca. 1,8 Milliarden Euro. Damit liegt sie, mit einem Gesamtvolumen von 3,6 Milliarden Euro, direkt hinter der Deutschen Bank . Die Commerzbank hat seit letztem Jahr ihre Atomwaffeninvestitionen verdreifacht.

Read More

Das Geschäft mit der Massenvernichtung

Die Anti-Atomwaffenkampagne ICAN stellt heute weltweit die Studie Don’t Bank On The Bomb von IKV Pax Christi vor

bombengeschaeft5Die Studie nennt insgesamt 298 Finanzdienstleister aus 30 Ländern, die in Unternehmen investieren, die Atomsprengköpfe sowie Atomwaffen-Trägersysteme (Raketen, Bomber, U-Boote, etc.) entwickeln, produzieren oder warten. Weltweit wurden Geschäftsbeziehungen zu 27 Herstellern dieser nuklearen Massenvernichtungstechnik in einer Größenordnung von 235 Mrd. Euro ($314 Mrd.) festgestellt.

Read More